Deftiges 1:5

vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Heimmannschaft alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel auf dem Platz der FT Braunschweig war mit einem 3:1-Sieg zugunsten des SC Spelle-Venhaus geendet.

Niklas Hoff machte in der 18. Minute das 1:0 des SC Spelle-Venhaus perfekt. Artem Popov erhöhte den Vorsprung des Teams von Trainer Hanjo Vocks nach 33 Minuten auf 2:0. Mit der Führung für den SC Spelle-Venhaus ging es in die Kabine. Rick Kaupert witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:2 für die FT Braunschweig ein (50.). In der 64. Minute brachte Sascha Wald das Netz für den SC Spelle-Venhaus zum Zappeln. In der 64. Minute stellte Kosta Rodrigues um und schickte in einem Doppelwechsel Lukas Döring und Niklas Neudorf für Hendrik Neumann und Maximilian Agge auf den Rasen. Für das 4:1 des SC Spelle-Venhaus sorgte Timo Nichau, der in Minute 69 zur Stelle war. Torben Stegemann gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SC Spelle-Venhaus (87.). Schließlich schlug der SC Spelle-Venhaus vor heimischer Kulisse die FT Braunschweig im 20. Saisonspiel souverän.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen die FT Braunschweig festigte der SC Spelle-Venhaus den vierten Tabellenplatz. Erfolgsgarant des SC Spelle-Venhaus ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 63 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. 13 Siege und sieben Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SC Spelle-Venhaus.

Die FT Braunschweig hat auch nach der Pleite die zwölfte Tabellenposition inne. Fünf Siege, sechs Remis und acht Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto.

Zurück