Heimsieg

„Kein Vorwurf an Timo“

Weiterhin fünf Zähler Vorsprung hält die Mannschaft von Kai Olzem und Kosta Rodrigues gegenüber dem restlichen Tableau der Landesliga Braunschweig. Der heutige 2:1-Sieg untermauerte eine mittlerweile eindrucksvolle Serie, die spät einen kleinen Dämpfer zu erhalten drohte, als Timo Keul ein Ball durchrutschte, den Christoph Baumann zum 2:1-Anschlusstor nutzen konnte. Da war das Spiel des 17. Spieltages allerdings schon in die Zielgerade eingebogen. „Kein Vorwurf an Timo“, betonte Rodrigues nach dem Spiel gegenüber regionalSport.de und erklärte: „Er hat heute eine super Partie gemacht. In der Situation dachte er einfach, der Ball geht ins Aus.“ 

Zuvor hatten die Hausherren das Spiel nach ihrem Gusto gestaltet. „Wir haben das Spiel klar für uns entschieden“, betonte Rodrigues mit Hinweis auf das knappe Ergebnis und schwärmte beinahe schon: „Wir haben in der ersten Halbzeit ein überragendes Spiel gemacht, sind super über den Flügel gekommen, haben Tempowechsel drin gehabt und variabel gespielt.“ Erst vor der Pause fiel die längst überfällige Führung. Nach einer Flanke von links verpasste Christian Ebeling in der Mitte. Fabian Mastel stand goldrichtig am langen Pfosten und drückte die Kugel mit der Sohle ins lange Ecke (45.). „Wir hatten davor mindestens vier oder fünf gute Chancen“, bestätigte Rodrigues seine Sicht des Spielverlaufes.

Die Gäste kamen stark verbessert aus der Pause. Mit ihrer ersten guten Aktion erstickten Freie Turner das im Keim: Einen scharfen Pass durchs Zentrum leitete Ebeling mit der Hacke weiter zu Yannis Fischer. Eine trockene Ballannahme und einen Schritt später zappelte der Ball im langen Eck (48.). „Wir sind auf Kurs und wollen die Siegesserie auch ausbauen“, forderte Rodrigues, warnte aber auch: „Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir die Spieler nicht überpasten. Einige spielen ständig und jetzt wird die Witterung im Herbst nicht besser.“ 

Am kommenden Samstag (14.00) geht es für Freie Turner zum Tabellen-Fünften SVG Göttingen. 

Zahlen & Fakten

Freie Turner: Keul, Mastel (77. Oktay), Fischer, Hintersdorf, Schreyer, Karger, Vrancic, Bollonia, Kaupert, Bräunig (63. Engel), Ebeling (87. Neudorf) Trainer: Kai Olzem/Kosta Rodrigues

TSV Landolfshausen/Seulingen: Hagemann, Baumann, Relota, Weidenbach, Jünemann (64. Oppermann), Becker (84. Eckermann), Celik, Kraus, Tappe, Krellmann, Sas (52. Neuhaus) Trainer: Ingo Müller

Torfolge: 1:0 Fabian Mastel (45.), 2:0 Yannis Fischer (48.), 2:1 Christoph Baumann (90.+1)

Quelle Regionalsport.de

Zurück