2:1 Sieg

as Duell Erster gegen Letzter endete am Sonntag mit einem 2:1-Sieg der Freien Turner Braunschweig beim Goslarer SC 08. Dabei präsentierten sich die Kaiserstädter stark verbessert, bleiben aber weiterhin punktlos. 
 

Goslar stark verbessert

155 Zuschauer lockte das tabellarisch ungleiche Kräftemessern auf den Kunstrasenplatz am Osterfeld. Die Gastgeber hatten sich die Kritk nach der 0:2-Pleite in Lengede zu Herzen genommen und konzentrierten sich speziell auf die Defensive. Trainer Mohammed Melaouah bot eine Fünferkette auf, die den Favoriten aus Braunschweig vom eigenen Tor fern halten sollte. Bei einem Abschluss von Christian Ebeling war dann aber auch die Abwehrreihe machtlos, als Julian Bräunig gedankenschnell nachsetzte und das 0:1 markierte (12.). 

Einmal trauten sich die Gastgeber nach einer halben Stunde offensiv und schon wurde es gefährlich: Tahir Darboe konnte nur mit unerlaubten Mitteln gestoppt werden. Der Gefoulte schnappte sich den Ball und verwandelte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich (31.). Bis zur Pause taten sich die Gäste schwer, wieder an ihre Spiel anzuknüpfen. Er nach dem Seitenwechsel fand die Olzem-Elf ihren Spielfaden wieder. In dieser Druckphase servierte Marcel Schreyer eine maßgerechte Flanke auf Ersen Ardic, der seinen Torriecher einmal mehr bewies (58.). Wieder in Führung liegend, nahmen die Turner ein wenig den Fuß vom Gas, hatten in der Schlussphase jedoch Glück, als Arthur Galeza den Ball frei vor Timo Keul über das Tor lupfte (80.). 

Am Sonntag (15.00) nimmt der Goslarer SC beim TSV Landolfshausen/Seulingen den nächsten Anlauf auf die ersten Punkte. Zeitgleich empfangen Freie Turner daheim den SC Hainberg.

Zahlen & Fakten

Goslarer SC 08: Schrader – Beuster, Jahn, Pölzing, Chmiel, Pillich (83. Muzelius), Galeza, Vest (74. Menke), Frank (67. Gaida), Lindemann, Darboe Trainer: Mohammed Melaouah

Freie Turner: Keul – Fischer, Neumann, Boog – Hintersdorf, Kaupert, Bollonia (86. Döring), Bräunig, Oktay (46. Schreyer) – Ardic (63. Müller), Ebeling Trainer: Kai Olzem

Torfolge: 0:1 Julian Bräunig (12.), 1:1 Tahir Darboe (31. FE), 1:2 Ersen Ardic (58.)

Quelle Regionalsport.de

Zurück