1:1 im letzten Spiel

''Eine gute, aber keine überragende Saison''

Die Zuschauer dagegen sahen ein rasantes Fußballspiel. „Das beste in dieser Saison“, betonte Turner-Coach Kai Olzem. In der Tat sah man hier, warum beide Teams lange große Chance auf die Meisterschaft inne hatten und eine bemerkenswerte Saison gespielt haben.

Vor dem Seitenwechsel zeigte sich der TSC zielstrebiger, ging nach etwas mehr als einer halben Stunde folgerichtig durch Guy Michel Grah in Führung und hielt damit selbst alle Chancen offen. Währenddessen ließ der MTV Wolfenbüttel am Biberweg die Muskeln spielen und eilte nach der Pause uneinholbar davon. Beim TSC Vahdet schwand die Hoffnung. Und auch die Kräfte verließen den Türkischen SC. „Dass Spieler wie Mehmet-Ali Tozlu trotz des Ramadan-Monats immer wieder exzellente Leistungen abrufen zeigt, dass wir eine gute Mannschaft beisammen haben“, betonte Özmezarci nach dem Abpiff.

Kurz vor dem Spielende kamen auch die Turner zu ihrem Tor, die weite Strecken des zweiten Abschnitts das bessere Team waren. Innenverteidiger Marvin Fricke war nach einer Ecke vorne geblieben, verwertete nun eine kluge Hereingabe von Hendrick Neumann zum Ausgleich (84.). „Unter dem Strich war es eine gute Saison, aber keine überragende“, erklärte Olzem. „Auf diese Übergangssaison, wie wir sie ja hatten, können wir dennoch stolz sein. Wir wissen, was wir verbessern müssen.“

Freie Turner: Keul, Behrens, Badiki, Schreyer, Neumann, Kaupert, Fricke, Mastel, Bräunig, Nowak, Ebeling Trainer: Kai Olzem

TSC Vahdet: Genetiempro, Grah, Gehde, Uysal, Tozlu, Hoffmann, Ilica, Seker, Bagci, Dieugpeugpeu, Jankir Trainer: Fatih Özmezarci

Torfolge: 0:1 Guy Michel Grah (34.), 1:1 Marvin Fricke (84.)

Quelle Reginalsport.de

Zurück